Freitag, 24.11.2017, 07:15Willkommen Гость | RSS
"Deutsche Jugend" Lemberg
Hauptseite | Registrieren | Enter
» Menü

» Newsverzeichnis
Verein [16]
Projekte [5]
Lemberg [12]
Stipendien & mehr [107]
Im Netz findest du alles, du mußt nur wissen wo. Wir haben für dich mal ein wenig recherchiert und die wichtigsten Quellen zum Stipendium für dich herausgefischt; ganz nebenbei auch abseits des Internets.
Stipendien & mehr - Archiv [25]

Hauptseite » 2010 » Juni » 8 » Sommerfest der „Deutschen Jugend“ in Lwiw
Sommerfest der „Deutschen Jugend“ in Lwiw
22:00
Am 29. Mai war es endlich soweit: Nach umfangreicher Planung, ebensolchen Einkäufen und vereinten Vorbereitungen feierte die "Deutsche Jugend" eine sommerliche Party im Innenhof.
Das Programm war so bunt wie die erschienenen Gäste: Zur Einstimmung gab es heitere Kennenlernspiele, danach wurden gemeinsam einfache Tanzschritte erlernt, und unterstützt von den Mitgliedern der Tanzgruppe gaben selbst die blutigsten Anfänger gar keine schlechte Figur ab.

Nachfolgend wurde die Organisation auf einer großen Leinwand per PowerPoint-Präsentation vorgestellt. Zwischen den einzelnen Programmpunkten gab es natürlich ausreichend Zeit für den Austausch untereinander, und es wurden fleißig neue Kontakte geknüpft. Ein kleines Buffet bot Getränke und Snacks an, ebenfalls flitzten Mitglieder der "Deutschen Jugend" mit Tabletts voller Hotdogs durch den Innenhof und verteilten diese an die Gäste.

Weiter ging es mit der Präsentation des Films "Geh ma z'haus", der im Rahmen des Geschichtsprojekts "Deutsche Minderheit in der Ukraine: Aus der Vergangenheit, durch die Gegenwart, zusammen in die Zukunft" entstanden war. Nach der Filmvorführung wurden die TeilnehmerInnen des Projekts mit Urkunden ausgezeichnet und bekamen die ersten DVD-Exemplare überreicht.

Auch unser Fest selbst war in drei "Zeitzonen" unterteilt, und so musste nach den traditionellen Tänzen und dem aktuellen Filmprojekt natürlich auch noch in die Zukunft geblickt werden. Dafür sorgte eine junge Lwiwer Designerin, die in einer spektakulären Show ihre Models durch Lichtvorhänge und Nebelwolken schreiten ließ und ihre ganze Kollektion im Rahmen einer Slideshow vorstellte.

Nach diesem letzten Event – wie auch zwischen den Programmpunkten – lief moderne deutsche Musik, zu der sogar getanzt wurde. Als der Innenhof gegen 22.00 Uhr langsam geräumt werden musste, gingen nicht nur die Gäste begeistert nach Hause, die viele neue Eindrücke mitgenommen hatten. Auch in der "Deutschen Jugend" selbst herrschte große Freude und Euphorie nach dem gelungenen Fest, das so viel Vorarbeit gefordert hatte.

Denn es war nicht nur gelungen, die Organisation und ihre Tätigkeit sehr positiv zu präsentieren – besonders die Mischung des Publikums, zu dem neben den eigenen Mitgliedern auch viele StudentInnen, deutsche KulturmittlerInnen und Gäste aus der Stadt zählten, bot einen interessanten Austausch und optimales Vernetzungspotential. Für mich persönlich machte das großartige Fest den Abschiedsschmerz etwas leichter – nach zwei Einsatzjahren als Sprachassistentin bei der "Deutschen Jugend" bin ich mehr als stolz auf das gemeinsam Erreichte und wünsche der Organisation für ihre Zukunft guten Zusammenhalt, kreative Ideen, weiterhin guten Erfolg und vor allem viel Spaß!

Anna Brixa,
Sprachassistentin des Goethe-Instituts

Kategorie: Verein | Views: 654 | Eingetragen von: Sana
Nur registrierte Benutzer können Kommentare eintragen.
[ Registrieren | Enter ]
» Einloggen

» Newskalender
«  Juni 2010  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

» Suche

» Freunde

    » Statistik


    Copyright MyCorp © 2006